BESCHRIF­TUNGEN FÜR
SCHUTZ UND RET­TUNG

EIN­SATZ­BE­REI­CHE REFLEK­TIERENDE FOLIE

Gese­hen zu wer­den, heisst sicher zu sein. Für die Anwen­dung an Ret­tungs- und Einsatz­fahrzeugen set­zen wir in der Wer­be­tech­nik aus­er­le­se­ne Foli­en mit hoher Reflek­ti­ons­klas­se ein, die der Gesetz­ge­bung ent­spre­chen und von uns garan­tiert geset­zes­kon­form appli­ziert wer­den. Hochref­lektierende Kenn­zeich­nungs­fo­lie darf auschliess­lich auf Ambu­lan­zen, Strei­fen­wa­gen, Tank­lösch­fahr­zeu­gen und ande­ren Motor­wa­gen der Feuerwehr, auf Sanitäts‑, Not­fall­arzt- und Care-Team-Autos, Pikett­fahr­zeu­gen, Wagen der Che­mie­wehr, Fahr­zeug­flot­ten von Zivil­schutz­or­ga­ni­sa­tio­nen sowie auf Kom­mu­nal­fahr­zeu­gen, Begleit­wa­gen und Aus­nah­me­trans­por­tern ver­klebt wer­den. Wir Blaulicht­beschrifter ver­wen­den welt­weit füh­ren­de Hoch­leis­tungs­fo­li­en des deut­schen Her­stel­lers Ora­fol. Die viel­fach pra­xis­er­prob­ten, lang­le­bi­gen Ora­li­te Reflek­ti­ons­fo­li­en set­zen wir ein, um die Sicht­bar­keit und Sicher­heit bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen mar­kant zu stei­gern. – Die Sicher­heit der Kame­ra­den im Ein­satz steht für uns an obers­ter Stel­le.